An nervigen Missionen in der Hauptgeschichte mangelt es GTA 5 nicht. Unter diesen: “Hat jemand Yoga gesagt?” bleibt einer der am meisten gehassten Spieler.

Es gab viele frustrierende Momente in der GTA-Serie, von denen einige zu Ikonen geworden sind. Diese sind normalerweise für ihre Schwierigkeit bekannt, aber sie sind nicht ohne ihren Anteil an Unterhaltung. GTA 5 gilt jedoch aufgrund seines Missionsdesigns und der Skip-Funktion normalerweise als das einfachste Spiel der Serie.

Während die Missionen in GTA 5 nicht sehr herausfordernd sind, können einige von ihnen extrem langweilig sein. “Hat jemand Yoga gesagt?” ist nicht nur eine langweilige Mission, sondern eine seltsame und knifflige.


GTA 5s “Hat jemand Yoga gesagt?” ist die schlimmste Mission

Was die Mission beinhaltet

Nach einer kurzen Zwischensequenz, in der Amanda mit Michael streitet, werden die Spieler zu einer Yoga-Sequenz gezwungen. Fabien LaRouche, Amandas Yogalehrer, zeigt drei verschiedene Yoga-Posen, die der Spieler als Michael nachstellen muss.

Nach einer weiteren Zwischensequenz, die bei der vierten Yoga-Pose auslöst, macht sich Michael auf die Suche nach Jimmy. Sie gehen zu einem Burger Shot, wo Michael versehentlich unter Drogen gesetzt wird. Nachdem er von Jimmy verlassen wurde, erlebt Michael bizarre Halluzinationen.

Dazu gehört, von Außerirdischen entführt zu werden und von wütenden Schimpansen umgeben zu sein. Schließlich wird er über Los Santos in die Luft geschleudert, was in einem trippigen und farbenfrohen freien Fall endet.


Warum diese Mission so schrecklich ist

Fast alle, die GTA 5 gespielt haben, waren von dieser Mission enttäuscht. Sie mussten während der gesamten Mission darauf warten, dass die eigentliche Aktion begann, was nie geschah.

“Hat jemand Yoga gesagt?” scheint in einem GTA-Spiel fast fehl am Platz zu sein. Es ist nicht nur absurd, sondern auch frei von jeglichem Humor, der es hätte erlösen können. Fabiens satirische Skizze überzeugt nicht, aber seine Anwesenheit nervt definitiv. Sein Schlagwort ist auch der Titel der Mission und lässt damit erahnen, wie irritierend die Ziele sind.

Obwohl es eine einfache Mission zu sein scheint, sind die Yoga-Posen der erschwerendste Aspekt. Spieler sollten die Anweisungen genau befolgen, wenn sie mehrere Wiederholungen vermeiden möchten. Wenn sie es beendet haben, brauchen die Spieler möglicherweise IRL-Yoga, um den Stress dieser Mission rückgängig zu machen.

“Hat jemand Yoga gesagt?” ist möglicherweise die schlechteste Mission in der GTA-Reihe.


Dieser Artikel ist subjektiv und spiegelt die Meinung seiner Autoren wieder




Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *