Call of Duty: Black Ops Kalter Krieg Die erste neue Karte ist ein neu interpretierter Klassiker, Nuketown, diesmal im Jahr 1984.

Treyarch-Kreativspezialist Miles Leslie sprach in einem neuen Video, das heute veröffentlicht wurde, einen Tag bevor die Karte auf die Live-Server gehen soll, über die Entscheidungen hinter dem Design von Nuketown ’84.

Langjährige Fans von Nuketown müssen sich keine Sorgen machen – das Layout ist genau das gleiche, wie es sich alle erinnern. Es gibt zwei Häuser mit mehreren Etagen und einem Hinterhof, einen mittleren Straßenbereich mit Fahrzeugen – alles ist gleich. Es hat sogar die gleiche RC-XD-Spur, die um die Seite der Karte verläuft. Aber die Ästhetik hat sich geändert, um der Neuinterpretation zu entsprechen.

Die neueste Version von Nuketown wird als Schwesterstandort der ursprünglichen Karte beschrieben, ein Aufmarschgebiet eines Viertels in Anytown, USA, in der Nähe eines Atomtestgeländes.

„Standort B“ ist seit 30 Jahren inaktiv, erstmals 1954 genutzt, aber seitdem ruhend. Wir schreiben das Jahr 1984 und das Gebiet hat sich verändert. Es ist schmutzig, schmutzig und wurde mit Graffiti und anderen Kunstwerken zerstört.

Bild über Activision
Bild über Activision
Bild über Activision

Nuketown ’84 erscheint in Black Ops Kalter Krieg morgen, 24.11.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *