GTA Online-Fans hatten schon immer ein Problem mit den langen Ladezeiten im Spiel.

GTA Online-Spieler sind lange Wartezeiten zwischen den Spielen oder beim Start einer neuen Session gewohnt. Selbst verbesserte Hardware schien keinen großen Unterschied zu machen.

Aus diesem Grund hat es sich ein Mitglied der GTA Online-Community namens “t0st” zur Aufgabe gemacht, die Ladezeiten zu verkürzen. Das Ergebnis war eine geniale Lösung, die die Ladezeiten um sagenhafte 70 % verkürzte.

T0st veröffentlichte auch eine sehr detaillierte Aufschlüsselung der verwendeten Methoden und wie sie das Problem isolieren und angehen konnten.

In einem der gesündesten Schritte im gesamten Gaming-Bereich lobte Rockstar Games nicht nur t0st für die Lösung des Problems, sondern verteilte auch eine beträchtliche Summe Geld.

Rockstar Games übergibt t0st 10.000 US-Dollar als Zeichen ihrer Anerkennung für die Lösung des Ladezeitproblems in GTA Online

T0sts Behebung des Ladezeitproblems gewann schnell an Zugkraft in der GTA-Community, und Rockstar war davon überzeugt.

Anstatt es auf taube Ohren stoßen zu lassen, nahm Rockstar das konstruktive Feedback auf und implementierte den Fix in der neuesten Version des Spiels (1.37) und bedankte sich ausdrücklich bei t0st für ihren Beitrag.

Rockstar verlieh t0st auch 10.000 US-Dollar als Zeichen seiner Anerkennung für die Lösung eines der größten Probleme von GTA Online.

Rockstar Games implementiert t0st
Rockstar Games hat t0sts Fix für das Ladezeitproblem von GTA Online implementiert (Bild über Rockstar Support)

GTA Online war für Rockstar ein äußerst erfolgreiches Projekt. Es ist in der Tat sehr positiv zu sehen, dass ein so monumentales Studio wie Rockstar immer noch mit seiner Fangemeinde im Einklang ist und eine gesunde Kommunikationslinie aufrechterhält.

Interessant wird sein, ob Rockstar mit der Next-Gen-Version von GTA Online als eigenständigem Titel auch die Ladezeiten auf der Konsole verbessern kann.

Herausgegeben von Rachel Syiemlieh




Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *