Obwohl nur die vier besten Teams der CWL Las Vegas Open Plätze in der CWL Pro League 2019 errungen haben, haben 28 weitere die Chance, es in die oberste Liga zu schaffen Ruf der Pflicht Sport.

OpTic Gaming, Splyce, eUnited und Luminosity qualifizierten sich als erste vier Teams für die CWL Pro League 2019 mit den ersten vier Platzierungen bei den CWL Las Vegas Open an diesem Wochenende. Die 28 Teams, die sich zwischen dem fünften und dem 32. Platz platzierten, qualifizierten sich zwar nicht für die Pro League, qualifizierten sich jedoch für das Play-in-Turnier, das vom 16. bis 20. Januar stattfinden wird.

Siehe auch: OpTic Gaming besiegt eUnited und gewinnt CWL Las Vegas 2018

Die 12 besten Teams dieser Veranstaltung erhalten Plätze in der CWL Pro League 2019, die von Februar bis Juli ausgetragen wird. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren gibt es keinen Midseason-Abstieg, was bedeutet, dass die Teams, die sich zu Beginn des Jahres für die Liga qualifizieren, ihre Plätze bis Ende des Jahres behalten Black Ops 4.

Hier sind die 28 Teams, die nächsten Monat im Play-in der CWL Pro League 2019 antreten werden.

Fünfter und sechster

  • Blitz-Pandas: Dylan „MadCat“ Daly, Joshua-Lee „Joshh“ Sheppard, David „Dqvee“ Davies, Alex „Alexx“ Carpenter und Adam „Peatie“ Peate
  • Team Sween: Shea „QwiKeR“ Sweeney, Connor „Weeman“ Chilton, Nick Nolson, Dylan Henderson und Brian „Braaain“ Fairlamb

Siebter und achter

  • Böse Genies: John „Xotic“ Bruno, Tyler „FeLo“ Johnson, Renato „Saints“ Forza, Jevon „Goonjar“ Gooljar-Lim und Matthew „Royalty“ Faithfull
  • Str8 Rippin: Michael „SpaceLy“ Schmale, Chance „Maux“ Moncivaez, Michael „MajorManiak“ Szymaniak, Jared „Nagafen“ Harrell und Colt „Havok“ McLendon

Neunte bis 12

  • Team Neid: Patrick „ACHES“ Price, Bryan „Apathy“ Zhelyazkov, Adam „Assault“ Garcia, Justin „SiLLY“ Fargo-Palmer und Cuyler „Huke“ Garland
  • Gegenseitigkeit des Teams: Thomas „Tommey“ Trewren, Bradley „Wuskin“ Marshall, Sean „Seany“ O’Connor, Zach „Zed“ Denyer und Denholm „Denz“ Taylor
  • 100 Diebe: Kenny Williams, Maurice „Fero“ Henriquez, Ian „Enable“ Wyatt, Austin „SlasheR“ Liddicoat und Sam „Octane“ Larew
  • Rote Reserve: Ben Bance, Joseph „Joee“ Pinnington, Rhys „Rated“ Price, Trei „Zer0“ Morris und Matthew „Skrapz“ Marshall

13. bis 16

  • FaZe-Clan: Anthony „Methodz“ Zinni, Dillon „Attach“ Price, Preston „Priestahh“ Greiner, James „Replays“ Crowder und Tommy „ZooMaa“ Paparatto
  • UYU: Mehran „Mayhem“ Anjomshoa, Dakota „Nova“ Williams, Nicholas „Proto“ Maldonado, Cesar „Skyz“ Bueno und Tristan „Spoof“ Green
  • G2-Sport: Martin Chino, Jacob „Decemate“ Cato, Richard „Ricky“ Stacy, Rasim „Blazt“ Ogresevic und Brice Faccento
  • Pittsburgher Ritter: Christopher „Parasite“ Duarte, Adam „GodRx“ Brown, Andres Lacefield, Casey „Pandur“ Romano und Dylan „Theory“ McGee

17. bis 20

  • Excelerate Gaming: Christopher „ProFeeZy“ Astudillo, Ethan „FA5TBALLA“ Wedgeworth, Michael „Beehzy“ Said, Austin „Believe“ Smith und Mike „MRuiz“ Ruiz
  • Ketzer KFC: Alejandro „Lucky“ López, Juan „JurNii“ Antonio González, Jorge „MethodZ“ Bancells, Endika „Sukry“ Andres und Adrian „MeTTalZz“ Serrano
  • Mazer-Gaming: Ted „TeddyRecKs“ Kim, Vlad „Ramby“ Sanchez, Tanner „Super“ Bowen, Alex „Zaptius“ Bonilla und Michael „Apox“ Williams
  • Gedankenfreak: Mitchell „BuZZO“ Mader, Cody „Excite“ Rugolo, Lincoln „Fighta“ Ferguson, Luke „Louqa“ Rigas und Conrad „Shockz“ Rymarek

21. bis 24

  • FC Schwarz: Thomas „GRVTY“ Malin, Timothy „Phantomz“ Landis, Paul „Tisch“ Tischler, Tanner „Mosh“ Clark und „Asim“
  • Das Kaiserliche: Jordan „Reedy“ Reed, Billy „Hawqeh“ Harris, Stephen „Vortex“ Allen, Tom „Moose“ Handley und Bjarne „Denza“ Sleebus
  • Rache: Eric „JetLi“ Phan, Saul „Parzelion“ Masse-Siguenza, Carson „Brack“ Newberry, Devin „Demise“ Faircloth und Erik „Skilliosis“ Martin
  • Verdorbene Gedanken: Kainen „Swiftazor“ Kini, Daniel „Swifty“ Hickey, Hayden „Damage“ Handakas, Giancarlo „Nimble“ Vagnini und Jayden „Setzyy“ Hewitt

25. bis 28

  • Movistar-Fahrer: Alejandro „PuNi“ Navarro, Samuel „Sammy“ Mateos, Daniel „Supraaz“ Lechuga, Francisco „peLukaa“ Javier Rubio und Daniel „Oney“ Flórez
  • Team Divine: Luke „Bidz“ Biddle, Josh „Creza“ Burman, Robbe „Nevo“ Dhondt, Niall Sunderland und Deleo Devitt
  • Faktenrevolution: Gurdip „SunnyB“ Bains, Cameron „Cammy“ McKilligan, Sam „Chain“ Dineley, Adam „Defrag“ Mathews und Jack „Maple“ McCartney
  • Überstunden Esport: Jean-Baptiste „ATLAS“ Duzert, Paul „Breszy“ Breszynski, Lucas „rizK“ Derambure, Wailers Locart und Ryan „ZeeK“ Lapierre

29. bis 32

  • Nation der Macht: Josiah „JTimp“ Timpson, „Juka“, „Mizuno“, „Rampy“ und „Reign6“
  • E6: Jordon General, Steven „Diabolic“ Rivero, Matthew „KiSMET“ Tinsley, Kade Jones und Bradley „Frosty“ Bergstrom
  • Vodafone-Giganten: Antonio „TojoR“ Jordà, Carlos „Lgend“ Pereiras, Iván „YaKo“ Rodríguez, Alejandro „Inven“ Martin und Jose „Pepo“ Morte
  • OutCold-Gaming: Joesph „Destiny“ DeLillo, Michael „Vicious“ Santos, „Newbz“, „Vivid“ und „Wrecks“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *