ESforce Holding, Eigentümer der Nachrichtenseite Cybersport.com, der professionellen Teams SK Gaming und Virtus Pro und mehr, arbeitet mit KFC zusammen, um den ersten eSports-Ableger des KFC Battle zu schaffen.

KFC Battle ist ein „groß angelegtes Sport-, Kultur- und Bildungsprojekt“, das sich an Personen ab 14 Jahren richtet und in Russland und der GUS-Region stattfindet. Das Projekt umfasst hauptsächlich Sportarten wie Fußball und Straßenbasketball, umfasst aber auch eher kulturell geprägte Disziplinen wie Bloggen und Rap. Bei der letztjährigen Auflage kamen rund 250.000 Teilnehmer und Zuschauer aus Russland und seinen Nachbarländern.

KFC Battle läuft schon seit einigen Jahren, aber dies wird das erste Mal sein, dass ein Esports-Titel Teil des Programms ist. Das betreffende Spiel ist Dota 2– einer der beliebtesten eSports-Titel in der Region. Das diesjährige KFC Battle wird von insgesamt 27 Städten in Russland und der GUS-Region ausgerichtet, wobei die bemerkenswertesten Städte Moskau und St. Petersburg sind.

ESforce gab dies heute in einer offiziellen Pressemitteilung bekannt und sagte, dass der Wettbewerb „KFC Esports Championship“ heißen wird. Wie alle anderen KFC Battle-Aktivitäten steht die Liga Spielern offen, die mindestens 14 Jahre alt sind. Die Liga besteht aus zwei Online-Qualifikationsturnieren, bei denen die vier besten teilnehmenden Teams vom 21. bis 22. Juli ins Finale (das sogenannte „Superfinale“) kommen.

Die Gewinner erhalten einen Platz in der Dota 2 Teil des Russian Esports Cup 2018, einem jährlichen Esports-Festival, das von der Russian Esports Federation veranstaltet wird. Darüber hinaus erhält das Siegerteam eine kostenlose Reise nach Europa.

Russisch Dota 2 Legende Yaroslav „NS“ Kuznetsov wird offenbar während der gesamten Liga als Mentor oder Trainer für die Spieler fungieren. Das Casting-Studio RuHub, ebenfalls im Besitz von ESforce, wird mit der offiziellen Berichterstattung und dem Streaming der KFC Esports Championship beauftragt.

„Der Sprung in den E-Sport ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung von KFC BATTLE als Projekt“, sagte Darya Martynova, Projektleiterin von KFC Battle. „Wir sind zuversichtlich, dass wir mit einer großen Holding wie ESforce als Partner ein wirklich großes, professionell organisiertes Turnier veranstalten können.“

Weitere Details zu KFC Battle finden Sie auf der offiziellen Seite Webseite.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *