Aleksander „Zeek“ Zygmunt schließt sich der G2-Armee an (Bild über G2 Esports)

Nachdem sich G2 Esports letzten Monat von David „Davidp“ Prins getrennt hat, rundet G2 Esports endlich seinen Valorant-Kader vor der Champions Tour ab.

Anstatt jedoch einen CS: GO-Veteranen zu ihrer Seite hinzuzufügen, hat sich die Organisation dafür entschieden, einen ehemaligen Fortnite-Profi zu engagieren.

Aleksander „Zeek“ Zygmunt tritt nach einer langen und glanzvollen Karriere bei AGO Esports der G2-Armee bei.

Zeek wird einer der vielen ehemaligen Fortnite-Profis, die den Sprung vom Battle Royale zu Valorant schaffen. Er ist kein Neuling im Shooter von Riot Games und spielt ihn seit dem Start der Closed Beta im April 2020.

Er war sogar Teil einiger professioneller Teams während der Valorant Ignition Series-Turniere und hatte einige Zeit im rein polnischen Kader „The Guy“ sowie Nolpeki verbracht.

Nolpeki konnte es bis zum wichtigsten europäischen Valorant First Strike-Event schaffen, nur um von FunPlus Phoenix eliminiert zu werden.

Die Reise von G2 Esports in der Valorant-Szene

G2 Esports war der dominanteste Valorant-Kader während der Ignition Series-Turniere, daher war es ziemlich enttäuschend zu sehen, wie das Team während der First Strike-Serie von Riot hinter den Erwartungen zurückblieb.

Vor First Strike verlor G2 kein einziges Turniermatch in Valorant und gewann jedes Turnier, an dem es teilnahm. Im Halbfinale fielen die Könige jedoch durch Team Heretics.

Ein 3./4. Platz war für G2 nicht akzeptabel. Die Organisation trennte sich anschließend von Davidp, der ein Sage-Main für die Seite war.

Zeek wird sich nun dem Kader anschließen, um die Fußstapfen zu füllen, die Davidp hinterlassen hat. Er ist jedoch nicht der einzige Neuzugang im Valorant-Kader von G2.

G2 wird auch einen neuen Trainer Neil „nEiLZiNHo“ Finlay abholen, um den Kader vor der Valorant Champions Tour zu verstärken.

Herausgegeben von Rachel Syiemlieh




Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *