Demon’s Souls Mo-Cap-Footage macht Foam-Schwertkämpfe intensiv

Eine Sammlung von Bewegungsaufnahmematerial aus den Seelen des Dämons PS5-Remake kürzlich drehte sich kürzlich dank Stuntman und Animator Jonathan Cooper. Diese MO-Cap-Clips wurden in den vor wenigen Wochen ruhig veröffentlicht, und sie haben jetzt einen zweiten Wind auf Twitter erwischt, dass Cooper jetzt einen zweiten Wind auf Twitter erwischt haben Er stellte sie in ein nahtloses Video mit der Musik von Dämon zusammen. Es gibt etwas über dieses gotische Horn-and-Orgel-Ambiente, das nur die Erfahrung verbessert, aber das Footage ist allein eindrucksvoll. Wie Jacobus zuvor erklärt hat, brauchten die Seelen des Dämons Remake Animationen, die innovativ waren, aber präziser, und “treu dem Kerngameplay” des Originals. Dies führte zu Bewegungserfassungen und rund 18 Monate Arbeit für ihn – einige der anspruchsvollsten in seiner 20-jährigen Karriere als Stuntman. “Bewegung des Dämons des Seelen-Kampfsystems von Demon war ein sehr präzise Bemühen”, sagt er. “Die Güteangriffe, Navigation, Ausweichen und synchronisierte Kills oder” Ripostes “musste spielbar sein, treu den Orts- und ästhetisch klingen. Wenn zu schnell ausgeführt, fehlen die Bewegungen deutlich Bögen und Silhouetten. Sie könnten ihr Gewicht und ihre Trägheit verlieren. ” Es gibt 20 Waffentypen in den Seelen des Dämons, und alle haben ihre eigenen Bewegungen, darunter “Spaziergänge, Läufe, Sprints, Pivots, Starts, Haltestellen, Wendungen und Strafen”, auf Angriffs- und Finisher-Animationen, ganz zu schweigen von Sonstiges. Reaktionen wie Schäden oder Blockieren. Um das Gewicht und das Timing richtig zu erhalten, benötigten einige Waffen auch heftige Requisiten. Ich habe mich immer gefragt, wie es fühlen würde, den gargantuanischen Drachenknochen Smasher tatsächlich zu halten, und dieses Filmmaterial bietet eine ziemlich gute Idee. Die MO-Kappe unter der neuen Eröffnung Cutscene für das Spiel ist cool, neben den Riposte-Animationen zu sehen. Diese waren neu auf dem Remake und leicht zu den brutalen Angriffen in der Seelenbibliothek, auch im Vergleich zu den Blutvorlagen. Zuschauen von Jacobus körperlich pochen, stechen, zerschlagen und ansonsten das Leben aus der Luft ausdehnen, ist einfach nur Spaß. Oh, und vergessen wir nicht die Kunst der Dodge Roll. Seelen-Charaktere rollen herum, als wäre es nichts, aber es schien immer so, als wäre es ziemlich schwierig, das tatsächlich auszutragen, besonders in voller Rüstung, aber Jacobus macht es mühelos aussehen. “Wenn Sie lernen, wie man sich auf neue Weise bewegt, kam ich mit einer neuen Wertschätzung für japanische Action und Animation mit dem Schwerpunkt auf Posen und Silhouetten, die sich über Jahrhunderte des Kabuki-Theaters entwickelt haben”, sagt Jacobus von seiner Arbeit an den Seelen des Dämons. “In Dämonen-Seelen zu bewegen lernen, half mir, die Bewegung auf völlig neue Weise zu sehen und zu verstehen.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *